Palisaden, Blockstufen & Gartenmauern

Palisaden, Stufen & Mauern.

Unsere Palisaden rahmen, Stufen schaffen Verbindungen und Mauern bringen Privatssphäre. In Kombination mit oder ohne Begrünungsmöglichkeiten sind sie ideal für den Garten. Aber auch ums Haus herum, im Eingangsbereich oder auf öffentlichen Plätzen können diese Produkte eingesetzt werden. Passende Borde und Einfassungen finden Sie hier

Tonika Palisaden

Die Tonika Palisaden sind rechteckig und haben elegant geprägte Kopfkanten. Der Beton ist komplett durchgefärbt. Sechs unterschiedliche Höhen ermöglichen eine variable Gestaltung für die zu befestigende Umgebung.
Palisaden können in vielen Einsatzbereichen verwendet werden: Zum Einfassen von Wegen, zum Abgrenzen von Flächen, zur Gestaltung von Stufen- und Treppenanlagen und/oder zum Stützen und Terrassieren von Ebenen.

Nutzung: Abgrenzung von Flächen, Einfassen von Wegen, Gestaltung/Terrassierung/Stützung von Ebenen

Farben: Grau, Anthrazit, Herbstlaub

Technische Details

Blockstufen

Blockstufen werden hauptsächlich beim Verbinden von Flächen mit unterschiedlichen Höhen eingesetzt. Treppenanlagen, Podeste und Terrassen können hiermit im Garten- und Landschaftsbau realisiert werden. Hauseingänge, Kellertreppen, Schwimmbadtreppen sind nur einige weitere Verwendungsmöglichkeiten.
Unsere Stufen von Plötner haben eine Auftrittsfläche von ca. 33-35cm. 

Nutzung: Treppenanlagen, Podeste, Terrassen, Hauseingänge, Kellertreppen, Schwimmbad

Farben: Grau, Anthrazit

Technische Details

Stufen werden in erdfeuchten Beton gesetzt. Beim Einbau ist darauf zu achten, dass jedes Stufenelement eine leichte Neigung nach vorn (ca. 10 mm) erhält. Regenwasser kann so schneller abfließen – vor allem im Winter bei überfrierender Nässe. Sicherheit und Bequemlichkeit mehrstufiger Treppenläufe hängen wesentlich von den Faktoren Stufenhöhe, Auftrittstiefe und Steigungswinkel ab.

Blockstufen werden so eingebaut, dass eine Auftrittstiefe von 330 mm erhalten bleibt.
Damit entspricht die Treppe dem Idealmaß nach der Formel: 2 x Stufenhöhe (Hs) + Auftrittstiefe (At) = 630 mm (Schrittlänge)

Mähsteine

Mähsteine sind die idealen, praktischen Rasenkantensteine.
Leicht und handlich können Sie auch im Bogen verlegt werden. Im Randbereich eingebaut, können die Steine ideal mit dem Rasenmäher überfahren werden und an den Rasenrändern bleibt keine Grasnarbe übrig. Nachschneiden mit dem Trimmer oder per Hand gehört somit der Vergangenheit an. So sieht Ihr Rasen in Kürze wieder top gepflegt aus.

Farben: Grau 
Zusatzfarben im Werk Brandis: Anthrazit, Ziegelrot, Vollbraun

Technische Details

Maxiflor

Der Maxiflor ist ein rechteckiger, poriger Mauer- und Pflanzstein.  Der Stein kann als geschlossene Mauer oder versetzt mit grünen Pflanzbalkonen gesetzt werden. Durch die Wellenstruktur verzahnen sich die Steine miteinander und so entsteht eine starke Verbundwirkung. Falls notwendig kann als Stabilisierung auch örtlich Beton eingegossen werden. Andernfalls werden die Steine aufeinander gesetzt, mit Erde verfüllt und bepflanzt. Das verwendete Material (haufwerksporiger Beton) ist wasserdurchlässig und leicht.

Nutzung: Hangbefestigung, Sichtschutz, Schallschutz 

Farben: Grau, Anthrazit, Vollbraun

Technische Details

Steinanlieferung:
Die Anlieferung der Gartenbausteine erfolgt in der Regel in Paketen und auf Paletten. Es können trotz größter Sorgfalt Fertigungstoleranzen auftreten. Eine geeignete Stelle zur Kranentladung (20-24 Pakete/LKW-Zug) muss geräumt sein.

Gründung:
Die spätere Standfestigkeit von Pflanzwänden und -wällen bestimmen viele Faktoren, z. B. Unterbau und Fundament, Hinterfüllmaterial und Drainage, Wandneigung und -höhe. Eine frostfreie Gründung und Drainage verhindert wie bei allen Mauer- und Wallsystemen zukünftige Schäden. Die 1. Lage Steine ist auf das Betonfundament – zweckmäßigerweise in eine frische Mörtelausgleichsschicht und mit Wasserwaage genau aufzusetzen.

Versetzen und Hinterfüllen:
Die Steine sind lagenweise, mit mindestens 5 mm Fuge, trocken zu versetzen und zu hinterfüllen. Mögliche Höhenunterschiede sind durch Mörtel auszugleichen. Die Hinterfüllung erfolgt mit wasserleitendem Material wie Kies, Lava, Schotter, welches anschließend mit leichtem Gerät gut verdichtet wird. Eine ausreichende Drainage (> DN100 mm) ist zu verlegen. Beim senkrechten Versetzen, freistehend ohne Verfüllung und Hinterfüllung, können mit Pflanzwall Light 1,00 m, mit Pflanzwall Normal 1,50 m hohe Mauern gebaut werden. Auf eine standsichere Höhe ist zu achten.

Verfüllen:
Parallel mit der Hinterfüllung werden die Steine etwa bis zur Hälfte mit Kies o. ä. verfüllt. Die restliche Verfüllung ist mit einem geeigneten Pflanzboden, evtl. verbessert durch handelsübliche Pflanzsubstrate, Kompost, Sand, Torf usw., vorzunehmen.

Bepflanzen:
Zu empfehlen sind mehrjährige, pflegeleichte – aber keine stammbildenden -Pflanzen. Bunte, einjährige Pflanzen erhöhen den Pflegeaufwand. Befragen Sie hierzu Ihren Gärtner.

Die Neigungswinkel und max. Höhen für die Hangbefestigungen gelten für die oben genanten Stellmöglichkeiten und sind unter folgenden Voraussetzungen zu realisieren:

1. Gründung
frostsicheres Fundament

2. Böschung
Die Standsicherheit der Böschung ist Voraussetzung für das Erstellen von Pflanzstein-Wänden.

3. Drainage
Eine Drainage nach DIN ist erforderlich.

4. Gelände hinter den Pflanzsteinen
ohne Geländeneigung, ohne zusätzliche Flächenlast
Verkehrslast nach DIN 1055 max. 3,5 KN/m2

5. Kennwerte der Verfüllung hinter den Pflanzsteinen
Kies-Hinterfüllung g = 18 KN/mÑ, j = 35°, d = 2/3, b = 0° Verfüllung Pflanzsteine
1/2 Kies und 1/2 Boden,
min. g =14 KN/m3

6. Anpralllasten
In den genannten Werten sind Anpralllasten an die Pflanzsteinwand nicht berücksichtigt.
Alle Werte sind bauseitig sorgfältig zu prüfen.

Pflanzwall

Unsere runden, leichten Pflanzsteine mit Verbundkehle aus haufwerksporigem Beton ermöglichen das Erstellen einer Böschungsmauer mit Grünbepflanzung. Ohne Probleme kann hier auch ein Kurvenverlauf mit eingeplant werden. Die Kehlung der Steine gibt die Verbundwirkung.

Nutzung: Hangsicherung, Böschunggestaltung

Farben: Grau, Anthrazit, Ziegelrot, Dunkelbraun

Technische Details

Maße Gewicht Pflanzwall

Herstellung nach BGB-Richtlinie für nicht genormte Betonprodukte

Bitte beachten Sie:
Aktuell sind Pflanzwallsteine nur im Werk Brandis als Lagerware verfügbar

Steinanlieferung:
Die Anlieferung der Gartenbausteine erfolgt in der Regel in Paketen und auf Paletten. Es können trotz größter Sorgfalt Fertigungstoleranzen auftreten. Eine geeignete Stelle zur Kranentladung (20-24 Pakete/LKW-Zug) muss geräumt sein.

Gründung:
Die spätere Standfestigkeit von Pflanzwänden und -wällen bestimmen viele Faktoren, z. B. Unterbau und Fundament, Hinterfüllmaterial und Drainage, Wandneigung und -höhe. Eine frostfreie Gründung und Drainage verhindert wie bei allen Mauer- und Wallsystemen zukünftige Schäden. Die 1. Lage Steine ist auf das Betonfundament – zweckmäßigerweise in eine frische Mörtelausgleichsschicht und mit Wasserwaage genau aufzusetzen.

Versetzen und Hinterfüllen:
Die Steine sind lagenweise, mit mindestens 5 mm Fuge, trocken zu versetzen und zu hinterfüllen. Mögliche Höhenunterschiede sind durch Mörtel auszugleichen. Die Hinterfüllung erfolgt mit wasserleitendem Material wie Kies, Lava, Schotter, welches anschließend mit leichtem Gerät gut verdichtet wird. Eine ausreichende Drainage (> DN100 mm) ist zu verlegen. Beim senkrechten Versetzen, freistehend ohne Verfüllung und Hinterfüllung, können mit Pflanzwall Light 1,00 m, mit Pflanzwall Normal 1,50 m hohe Mauern gebaut werden. Auf eine standsichere Höhe ist zu achten.

Verfüllen:
Parallel mit der Hinterfüllung werden die Steine etwa bis zur Hälfte mit Kies o. ä. verfüllt. Die restliche Verfüllung ist mit einem geeigneten Pflanzboden, evtl. verbessert durch handelsübliche Pflanzsubstrate, Kompost, Sand, Torf usw., vorzunehmen.

Bepflanzen:
Zu empfehlen sind mehrjährige, pflegeleichte – aber keine stammbildenden -Pflanzen. Bunte, einjährige Pflanzen erhöhen den Pflegeaufwand. Befragen Sie hierzu Ihren Gärtner.

Die Neigungswinkel und max. Höhen für die Hangbefestigungen entsprechen den oben genannten Stellmöglichkeiten und sind unter folgenden Voraussetzungen zu realisieren:

1. Gründung
frostsicheres Fundament

2. Böschung
Die Standsicherheit der Böschung ist Voraussetzung für das Erstellen von Pflanzstein-Wänden.

3. Drainage
Eine Drainage nach DIN ist erforderlich.

4. Gelände hinter den Pflanzsteinen
ohne Geländeneigung, ohne zusätzliche Flächenlast
Verkehrslast nach DIN 1055 max. 3,5 KN/m2

5. Kennwerte der Verfüllung hinter den Pflanzsteinen
Kies-Hinterfüllung g = 18 KN/mÑ, j = 35°, d = 2/3, b = 0° Verfüllung Pflanzsteine
1/2 Kies und 1/2 Boden,
min. g =14 KN/m3

6. Anpralllasten
In den genannten Werten sind Anpralllasten an die Pflanzsteinwand nicht berücksichtigt.
Alle Werte sind bauseitig sorgfältig zu prüfen.

Sprechen Sie Ihren Baustoffhändler auf unsere Produkte an. Er wird Ihnen gerne ein passendes Angebot erstellen.
Hier können Sie unseren aktuellen Print-Katalog anfordern.

Passende Produkte